» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
» Gute gesunde Schule

» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Aktuelles


aktuelles

 

 

Berufsinformationsmesse im Marienhaus

Die 8. Berufsinformationsmesse im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss Abteilung Marienhaus wurde auch in diesem Jahr von SchülerInnen und Studierenden sehr gut angenommen.

Himmels_Heyden_CaritasMehr als 500 SchülerInnen und Studierende des Erzbischöflichen Berufskollegs Marienhaus konnten ein nochmals erweitertes Angebot von 31 Ausstellern nutzen. Augustinuskliniken
In intensiven Gesprächen wurde über Ausbildungs- und Studienplätze beraten.
So nutzten die SchülerInnen die Chance, neue berufliche Perspektiven zu entwickeln oder direkte Verbindungen für ihre Bewerbung für eine Ausbildungsstelle oder ein Praktikum zu knüpfen.
Es bot sich ausreichend Zeit um Gespräche mit VertreterInnen der Lebenshilfe und der Caritas, dem Jugendamt Neuss, der Agentur für Arbeit oder auch den Krankenpflegeschulen zu führen.
Kulinarisches
Aussteller_FoyerEin starkes Interesse galt vor allem den Angeboten der Fachhochschulen.
Vorgestellt wurde auch das Studium „Kindheitspädagogik B.A.“, dass ab dem Schuljahr 2018/2019 im Berufskolleg Marienhaus starten wird.

Besondere Anziehungskraft hatte die Vertreterin der Polizei. Sie war fast ständig belagert. Viele BeraterInnen an den Ständen mussten ohne Pause vier Stunden lang Rede und Antwort stehen.

Dazwischen konnte man das kulinarische Angebot aus der Schulküche zu genießen.

 

Teilnehmende Einrichtungen am Berufsinformationstag

Fröbel Bildung und Erziehung Debeka Versicherungen AOK Rheinland medicoreha
FOM Hochschule für Oekonomie und Management Rhaphaelshaus Dormagen Jugendamt der Stadt Neuss Barmer Ersatzkasse
Hochschule Niederrhein Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe Schulverwaltungsamt der Stadt Neuss Ev. Verein für Jugend u. Familienhilfe
AIFS Katholische Jugendagentur Sozialdienst katholischer Frauen St. Elisabeth Akademie
Diakonisches Werk Caritasverband Rheinkreis Neuss/ Fachseminar für Altenpflege Agentur für Arbeit St. Augustinus Kliniken
Lebenshilfe Neuss Bundesamt für Familie Qualifizierung Altenpflege KIND-Hörgeräte-Akustiker Johanna-Etiennne-Krankenhaus
Studium
Kindheitspädagogik B.A. Berufskolleg Marienhaus
HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Fliedner Fachhochschule Universität Duisburg
Kreispolizei Neuss      

 

 

Religionswissenschaftliches Forum im Marienhaus

Prof.BiesingerKinder wollen eine Antwort und Erklärungen zu Fragen wie: „Wo ist der Himmel?“ oder „Kommt die Katze in den Himmel?“
Fragen und Probleme, die das Leben, aber auch das Sterben und den Tod betreffen sind wichtig für Kinder. Diese Thematik wurde im Religionswissenschaftlichen Forum im Marienhaus aufgegriffen.
Gruppenarbeit
Prof. Biesinger, Universität Tübingen, erläuterte den
60 BerufspraktikantInnen und weiteren VertreterInnen aus den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen religionspädagogische Ansätze.
Er plädierte in seinem Vortrag dafür, sich gemeinsam mit den Kindern den Herausforderungen in konkreten Situationen zu stellen und damit umzugehen.

Weinz_Biesinger_Himmels_DamblonDie vielen Ideen und Anregungen zu Erklärungen von Prof. Biesinger nahmen die Teilnehmer gerne auf und beschäftigten sich auch in den Gruppenarbeitsphasen sehr intensiv damit.
„Ein absolut wichtiges und interessantes Thema!“ stellte die Schulleiterin Gerda Himmels fest, die auch die Kooperation mit dem Caritasverband bei dieser Veranstaltung als gewinnbringend hervorhob.

 

 

Modellstudiengang Kindheitspädagogik B.A. am Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss Marienhaus

Der neue ausbildungsintegrierende Bachelorstudiengang „Kindheitspädagogik“ des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss in Kooperation mit der Katholischen Hochschule NRW Köln vereint die Ausbildung und Studium.
Die AbsolventInnen erwerben in nur vier Jahren einen Berufs- und einen Studienabschluss: Die staatliche Anerkennung zum/zur ErzieherIn und den Bachelorabschluss „staatlich anerkannte/r
Kindheitspädagoge/in“.
Ziel des Studiengangs ist die Ausbildung kindheitspädagogischer Fachkräfte für besonders qualifizierte Tätigkeiten im Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe (bis zum 14. Lebensjahr).
Der Studiengang versteht sich als Verbund zwischen drei Lernorten: Der KatHO Köln, dem EBK Neuss (Fachschule Sozialpädagogik) und kooperierenden Praxiseinrichtungen. Konkret bedeutet dies eine noch engere Verzahnung von Praxis, Theorie und Akademisierung des Berufsbildes.
Ab dem Schuljahr 2018/2019 wird das Bildungsangebot der Schule mit dem Studium Kindheitspädagogik erweitert.
Interessenten können sich ab sofort im Sekretariat der Schule melden: Tel. 02131 718866

 

Die Schulleitungsriege ist komplett

Ernennung_SekulIn Anwesenheit des gesamten Kollegiums des Erzbischöflichen Berufskollegs verlas der Erzbischöfliche Schulrat Thomas Pitsch für den neuen stellvertretenden Schulleiter Guy Sekul die Ernennungsurkunde und überreichte diese.

In einem freundlichen Rahmen fand Thomas Pitsch gute Worte, die den neuen Stellvertreter begleiten sollen.Schulleitungsteam

Neben dem Stellvertreter wurde Katharina Knappe zur Leitung der Abteilung Marienhaus ernannt.

Die Schulleiterin Gerda Himmels freut sich: „Jetzt ist das Schulleitungsteam komplett.“

 

 

Beruf Konkret 2017

Auch in diesem Jahr konnte sich das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss auf der Berufsinformationsmesse der Sparkasse Neuss präsentieren.
In den beiden Abteilungen Marienhaus und Marienberg wird ein vielfältiges Angebot von Berufsausbildungen und allgemeinbildenden schulischen Ausbildungen geboten.


Beruf_konkret_2017Vom Realschulabschluss über die Fachhochschulreife und dem Abitur im Beruflichen Gymnasium ist alles möglich.

Die Abteilung Marienhaus mit der Ausrichtung Gesundheit und Soziales konnte auf der Berufsmesse zum ersten Mal den Modellstudiengang „Kindheitspädagogik“ anbieten, der ab dem Schuljahr 2018/2019 eingeführt werden soll.

 

„Europa verstehen“

Unter diesem Motto fanden die Workshops statt, an denen die Schülerinnen und Schüler der A11, ErzieherIn + Abitur, teilgenommen haben.
Als Europaschule haben europäische Aktivitäten einen festen Platz im Schulleben des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss.
Die Referentinnen der Schwarzkopf-Stiftung stellten sich den Fragen der SchülerInnen wie:Europa Verstehen Schueler

„Wie funktioniert die EU?“,
„Was bedeutet Europa für mich?“
und „Wie kann ich die Zukunft Europas mitgestalten?“

Gefördert wurden die Workshops außerdem vom Auswärtigen Amt.

Die SchülerInnen erlebten einen äußerst interessanten Europa-Tag

 

Gottesdienst zu Schuljahresbeginn

Nachdem die ersten Tage des neuen Schuljahres durch eine Vielzahl von organisatorischen Aktivitäten geprägt waren, konnten wir am 08.09. einen ersten geistlichen Akzent setzen: In der Neusser Marienkirche feierten wir gemeinsam mit dem Marienhaus unseren Eröffnungsgottesdienst.
Pfarrer Dalhaus stellte in seiner Predigt "Wünsche" in den Mittelpunkt. Davon hatte er eine ganze Menge parat: So wünschte er allen neuen Schülerinnen einen guten Start und allen anderen ein erfolgreiches neues Schuljahr.

 

Der neue Stellvertreter stellt sich vor

Gemeinsam mit 300 neuen Schülerinnen und Schülern beginnt mit dem Schuljahr 2017/18 auch für Herrn Guy Sekul ein neuer Abschnitt am Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss.


Sekul_SaalAm 1. Schultag nach den Sommerferien stellte sich der neue stellvertretende Schulleiter Guy Sekul in einer Vollversammlung den interessierten und gespannten SchülerInnen und Studierenden vor.
Guy Sekul ist 44 Jahre alt und unterrichtet die Fächer Biologie und Englisch.
Er ist der stellvertretende Schulleiter für die beiden Abteilungen des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss Marienhaus und Marienberg.


Im Rahmen dieser Vollversammlung wurden auch Schülerinnen und Schüler, die sich durch besonderes Engagement im Schulsanitätsdient, im Schülersprecherteam und um den Richeza-Preis ausgezeichnet haben, gewürdigt.

 

 

Suchtpräventionstage 2017

BobbycarfahrenAls „Gute und Gesunde Schule“ organisierte das Erzbischöflichen Naegel_einschlagenBerufskolleg Neuss am Ende dieses Schuljahres wieder einen besonderen Höhepunkt.

Den SchülerInnen und Studierenden der beiden Abteilungen wurde bei den Suchtpräventionstagen ein attraktives und interessantes Angebot präsentiert.


Zwei Tage lang konnte man sich auch aktiv in Expertenrunden, Gesprächen mit Betroffenen,Quiz
Diskussionsrunden oder auch Quizspielen intensiv mit dem Thema Sucht und Prävention auseinandersetzen.

SuchtstraßeVor allem der Primärprävention kommt für die Schülerinnen und Schüler besondere Bedeutung zu.


Egal ob bei dem Modul Suchtstraße, beim Rauschparcours oder bei der Expertenrunde zum Thema Legalisierung von Drogen es wurde kein Thema ausgelassen.

Caritasstand Dabei sind Suchtmittel oft riskanter als verbotene Substanzen.


Die Kriminalpolizei Neuss und die Caritas unterstützten das Kollegium des Erzbischöflichen Berufskollegs mit professionellen Wissen und Equipment.

 

 

Un(d)glaub(l)iches – Gottes Schöpfung sein und erleben

In 15 Workshops erlebten Schülerinnen und Schüler der beiden Abteilungen Marienberg und Marienhaus unterschiedliche Aspekte der Schöpfung während der traditionellen Tage der religiösen Orientierung.

SchattenspielOb im Workshop „Licht und Schatten – Die Schöpfung als Schattenspiel“, „Aktiv in die Natur – Eine Exkursion zu den Orten regionaler Vielfalt“ oder „Dem Urknall auf der Spur – Faszinierendes Weltall“ überall konnten die Teilnehmer auch Alte_Sprachenfür sich persönlich intensive Erfahrungen mit Gott und den Menschen machen.

Dabei wurden vor allem die Möglichkeiten außerhalb des Schulgebäudes, wie z.B. bei einem Besuch im Neanderthal Museum oder auch ein Besuch in der Kirche St. Marien als außerschulischer Veranstaltungsort geschätzt.
KreativitaetKreativ und damit auch schöpferisch tätig zu werden, bot für viele einen ganz besonderen Reiz.

Kirchenfenster
Am Ende der Tage wurden auch erfreulich viele klassenübergreifende Kontakte herausgestellt.


Die Auseinandersetzung mit den Thematiken in einer lockeren und entspannten Atmosphäre zum Schuljahresende erlebten alle Beteiligten als besonders angenehm und wohltuend.

Grenzen_betrachten

So stellte auch der Gottesdienst zum Thema „Gottes Schöpfung erleben“ in der Kirche St. Marien am Ende der Tage der religiösen Orientierung einen guten Abschluss dar.

Weitere Bilder



 

Abschlussfeier 2017

Unter dem Thema „Abschied nehmen – Türen öffnen“ wurden in diesem Jahr feierlich die SchülerInnen und Studierenden im Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss Abteilung Marienhaus entlassen.
Zu Beginn der Abschlussfeier stand der Gottesdienst in der Marienkirche. Im Forum Marienberg wurden danach in würdigem Rahmen die Zeugnisse von der Schulleiterin Gerda Maria Himmels übergeben.

LiedbeitragNach der Präsentation einer Klangcollage zum Thema „Kindheit“ und der Ansprache der Schulleiterin sowie Videogrüßen der Unterstufenklassen an die Oberstufen durften zunächst 100 glückliche FachabiturientInnen ihr Zeugnis entgegennehmen. 

Mit dem selbstkomponierten Lied „Go“ mit Gitarrenbegleitung leitete die Studierende Claudia Hafemann beeindruckend zum 2. Teil der Zeugnisausgabe über.

150 Absolventinnen der Beruflichen Gymnasiums, Erzieherin und Allgemeine Hochschulreife, Sanwich_DanceBerufspraktikantInnen, KinderpflegerInnen und SozialassistentInnen standen nun im Mittelpunkt.

Beim anschließenden „Sandwich Dance“ der Klasse A12 wurde begeistert applaudiert.

Auszeichnung_FoerdervereinMit der Überreichung der „Europässe Mobilität“ und der Auszeichnung des Fördervereins der Schule für besonderes Engagement endete die kurzweilige Feier.

 

Album Abschlussklassen 2017

 

 

Das Beratungsangebot des erzbischöflichen Berufskollegs Neuss Abteilung Marienhaus

Die Beratung unserer Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Erziehungsberechtigten ist grundsätzliche Aufgabe aller Klassen- und Fachlehrer unserer Schule.
Wir Beratungslehrerinnen ergänzen und intensivieren diese Beratungstätigkeit. Sowohl schulische als auch persönliche Themen können zum Gesprächsinhalt der Beratung werden. Den Beratungsprozess verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe und möchten den Rat suchenden Schülerinnen und Schülern Anregung, Begleitung und Unterstützung auf ihren Wegen zu eigenen Lösungen anbieten.
Frau Zinner

Dabei orientieren wir uns in unserer Vorgehensweise vorrangig an Methoden der systemischen Beratung. Unsere Kooperationen mit einer Reihe von außerschulischen Institutionen ermöglichen es uns, bei komplexeren Problemen an entsprechende Fachberatungsstellen zu vermitteln, um kompetente, langfristige Beratung zu ermöglichen.

Frau Zinner übernimmt an unserer Schule ausschließlich den Schwerpunktbereich „Berufswahl- und Schullaufbahnberatung“.  Frau Puelm


Beratungstermine können jederzeit im Sekretariat oder direkt mit den Beratungslehrerinnen vereinbart werden. Um eine Freistellung vom Unterricht zu vermeiden, finden die Gespräche in der Regel nach der achten Stunde statt.


Ihr Beratungsteam
Frau Pülm, Frau Zinner