» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
» Gute gesunde Schule

» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Elternbrief vom Juli 2009


Computerraum

Liebe Eltern,


der heutige Brief gestaltet sich etwas anders als die vorangegangenen. Die  letzte Ausgabe  im Schuljahr 2008/09 möchte ich dazu benutzen, Rückblick auf das vergangene  Schuljahr zu halten und die wichtigsten Ereignisse  und Veränderungen kurz herausstellen.
Wir dürfen auf ein ereignisreiches, arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr zurückschauen. Insgesamt haben im vergangenen Schuljahr 322 Schülerinnen und Schüler einen Schul- bzw.  Berufsabschluss am Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss erworben. Die offizielle Abschlussfeier mit feierlichem Gottesdienst und Festakt fand in der Abteilung Marienhaus am 26 Juni, in der Abteilung Marienberg am 27. Juni statt. Die Säle der beiden Schulen konnten die große Besucherzahl kaum fassen. Dennoch wohnten alle bis zum Schluss den fast dreistündigen bunten und abwechslungsreichen Festakten bei. Den AbsolventInnen wünschen wir für ihre weitere Zukunft alles Gute und Gottes Segen.
Die Anmeldezahlen in beiden Abteilungen sind sehr erfreulich und wir sehen sie auch als Wertschätzung für unsere Arbeit. Die inoffizielle Einschulung der 102 neuen Schülerinnen fand in der Abteilung Marienberg - wie in den Vorjahren - bereits am letzten Montag vor den Sommerferien statt. Erfreulicherweise wurden wieder viele Schülerinnen an diesem Tag von ihren Eltern begleitet. In der Abteilung Marienhaus werden  die neuen Schülerinnen und Schüler am Montag und Mittwoch  in der ersten Schulwoche begrüßt.
Im kommenden Schuljahr werden wir in der Abteilung Marienhaus den Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife plus ErzieherIn sowie als Abendunterricht  eine Weiterqualifizierung für Ergänzungskräfte anbieten. Beide Bildungsangebote stoßen auf ein überaus großes Interesse.
Dies gilt auch für den seit einem Jahr in der Abteilung Marienberg  angebotenen  staatlichen EDV Führerschein sowie die Zusatzausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin, eine außerunterrichtliche Maßnahme, an der im ersten Durchgang bereits  22 Schülerinnen teilnehmen. Bei dem seit einem Jahr laufenden Mathematikprojekt der  Henkel AG, an dem sich im Schuljahr 2008/09  26 Schulen beteiligten, schnitt die Schülerin Jennifer Juntermanns  von der Höheren Handelsschule Marienberg als Beste ab. Auch im nächsten Schuljahr hoffen wir wieder an diesem Projekt teilnehmen zu können, wünschenswerterweise auch die Abteilung Marienhaus.
Eine lebendige Bereicherung des normalen Unterrichts waren die zahlreichen Projekte, die z.T. durch Preise ausgezeichnet  und  außerschulisch präsentiert wurden (Kreishaus Neuss, Rathaus Kaarst, Stadtbibliothek Neuss, Sparkasse Neuss, Katholische Fachhochschule Köln, Kardinal Frings Haus Bensberg). Zu den Projekten zählten u.a.: Kunst für Kinder, Kinder als Künstler; Stadtplan Europa; Europäisches  Zeitungsprojekt;  Antiraucherprojekt; Fairer Handel; Kultur und Schule - ein vom Land NRW gefördertes Projekt; 60 Jahre Grundgesetz; Europawahl; Schule macht Werbung; Insektenhotels - gefördert durch die deutsche Bundesstiftung Umwelt; Schüler für Schüler.
Wertvolle Unterstützung in den unterschiedlichsten Bereichen  erhielten wir durch unsere zahlreichen Kooperationspartner. Neue Kooperationen wurden geschlossen  mit den St. Augustinus –Kliniken gGmbH und der Triple P Zentrale Deutschland, die Zusammenarbeit mit der KFH NRW wurde intensiviert, u.a. durch die Mitgestaltung des Dies Academicus an der Fachhochschule. Vorgespräche für weitere Kooperationen sind im Gange.
Die erste Schulpartnerschaft der Abteilung Marienberg wurde mit einer italienischen Schule für Tourismus geschlossen. Besuch und Gegenbesuch erfolgten im Dezember bzw. März. Weitere Partnerschaften sind geplant mit Schulen in  Frankreich und Portugal.
Ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Abteilungen ist die neue Homepage des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss, die im Januar ins Netz gestellt wurde. Im nächsten Schuljahr sollen die Seiten für SchülerInnen neu gestaltet werden.
Als katholische Schule ist es uns wichtig, unser Profil deutlich zu markieren. Beeindruckend war in diesem Zusammenhang die Teilnahme von 350 Schülerinnen  und Schülern an den Tagen der religiösen Orientierung. Das positive Echo bestärkt uns in unserer Überzeugung, dass junge Menschen auf der Suche nach Wahrheit und Lebenssinn sind. Als katholische Schule wollen wir auch Verantwortung füreinander und für die Schwachen in der Gesellschaft übernehmen. Neben Tutorien und Patenschaften engagieren sich unsere Schülerinnen  ehrenamtlich  in sozialen Einrichtungen  (Gemeinsam statt einsam). Der von beiden Abteilungen durchgeführte Sponsored Walk war äußerst erfolgreich. Am 20. August wird Staatsminister Hermann Gröhe den VertreterInnen der bedachten Einrichtungen die Spendengelder überreichen.
Im März wurde der neue Schulseelsorger der Schule Marienberg, Dr. Peter Kohlgraf eingeführt. Ab dem kommenden Schuljahr wird er auch an der Höheren Handelsschule Marienberg katholische Religion unterrichten.
Der Höhepunkt dieses Schuljahres war der Besuch des Generalvikars Dr. Dominik Schwaderlapp an unserer Schule. Für den Generalvikar bedeutete dieser Besuch gleichzeitig eine „Heimkehr“ zu seiner ehemaligen Wirkungsstätte, der Pfarre St. Marien mit dem Marienhaus.
Die Abteilung Marienberg verfügt seit diesem Schuljahr über drei interaktive Tafeln, die sicherlich auch zur Steigerung der Unterrichtsqualität beitragen. Die Schülerinnen der Abteilung Marienberg haben seit letztem Schuljahr die Möglichkeit, in der zunächst provisorischen Mensa ein Mittagessen einzunehmen. Ende des nächsten Schuljahres können sie dies im Forum Marienberg tun, eine Mehrzweckhalle u.a. mit Mensa und Oberstufencafe. Die Abteilung Marienhaus wird ab dem kommenden Schuljahr über vier neue Unterrichtsräume verfügen. Zur Zeit wird noch emsig gearbeitet, aber zum ersten Schultag wird alles fertig und wunderschön sein. Im nächsten Schuljahr erfolgt dann der zweite Bauabschnitt im Marienhaus, das heißt die Verlegung des Verwaltungstraktes und die Einrichtung eines Selbstlernzentrums.
Liebe Eltern, der kurze Rückblick zeigt Ihnen, wie viel an unserer Schule passiert ist, dennoch bleibt einiges zu tun. Wir wissen, dass wir Eltern haben, die uns in unseren Zielen unterstützen und dafür sind wir dankbar.
Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine erholsame und bereichernde Ferienzeit.

Es grüßt Sie
Ihre

Gerda Maria Himmels
- Schulleiterin -



P.S.: Schon jetzt möchte ich Sie auf den Vortrag von Herrn Staatsminister Hermann Gröhe aufmerksam machen zum Thema:
                   „Christliches Menschenbild und soziale Marktwirtschaft“.
                   Tag: Donnerstag, 20. August 2009                 
                   Ort: Saal des Marienhauses
                   Beginn: 20:00 Uhr