» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
» Gute gesunde Schule

» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Jahresrückblick


Computerraum

Jahresrückblick des Schuljahres 2003/2004

 

Solidaritätslauf (30.4.2004)

Solilauf 1Zum dritten Mal organisierten SchülerInnen und LehrerInnen des Berufskollegs im Marienhaus während einer Projektwoche einen Solidaritätslauf.

 

Der Solidaritätslauf startete am 30. April um 8.15 Uhr im Berufskolleg im Marienhaus an der Kapitelstraße. Vor dem Start wurden Grußworte von Pater Peter Marzinkowski und Pater Franz Houben verlesen, die einen direkten persönlichen Kontakt zu den Verantwortlichen der gesponserten Projekte hatten.

 

360 Schülerinnen und Schüler machten sich auf den Weg. Strecken von 14 km und 21 km rund um Neuss waren abgesteckt. Bis zu 6 Stunden waren die Schülerinnen und Schüler für diese Strecken unterwegs.

 

Nach geschaffter Wegstrecke wartete im Marienhaus eine verdiente Stärkung mit Getränken und Kuchen. So manch eine Schülerin und Schüler mussten mit Blasenpflaster versorgt werden. Alle waren mit sich aber sehr zufrieden, die Strecke geschafft zu haben.

 

Solilauf 2Die Sponsorengelder kamen zum einen dem Projekt „SEWA LONDO" (Familien steht auf) in Bangui (Zentralafrika) und zum anderen einem AIDS-Projekt in Okatana / Namibia zugute. In Bangui wurden bei politischen Unruhen im Jahr zuvor die ehemaligen Projekthäuser zerstört. Gemeinsam mit der Caritas Bangui baute man das Projekt "SEWA LONDO" neu auf, um Kinder weg von der Straße zu bringen.

 

In Okatana, im Norden Namibias, wurde ein Jahr zuvor in einer Missionsstation ein AIDS-Beratungszentrum eröffnet. In der Jugend- und Erwachsenenbildung geht es dort schwerpunktmäßig rund um das Thema AIDS. Eine Suppenküche bietet AIDS-Waisen eine warme Mahlzeit.

 

Stolz konnten die SchülerInnen auf das Ergebnis des Solidaritätslaufs schauen. Für jeden der insgesamt 3708 Kilometer hatte man Sponsoren geworben.

 

Sponsorengelder in Höhe von 4274,89 Euro konnten den beiden Projekten jeweils zur Hälfte überwiesen werden.

 

Projektwoche anlässlich des „Jahres der Bibel“ (15.12.-19.12.2003)

Zum Ende des „Jahres der Bibel“ beschäftigten sich über 235 SchülerInnen mit dem Buch der Bücher, der Bibel. In zwölf Gruppen bearbeitete man verschiedene Themen; von der Bibel in der Werbung über Christus als Filmheld bis zu biblischen Frauengestalten und dem geldgierigen Zachäus. Die SchülerInnen bezogen diese Themen auf die Welt, die sie kennen.

 

So erschien die Bibel für viele in einem ganz neuen Licht. Glaubte man doch zu Beginn der Projektwoche, daRadioprojektss die Bibel heute einfach nicht aktuell sei.

 

Mit viel Interesse wurde oft bis in den Nachmittag hinein gearbeitet.

 

Dabei war es durchaus anstrengend sich zum Beispiel drei Filme nacheinander wie die Rock-Oper Jesus Christ Superstar, das 1. Evangelium Matthäus und Jesus von Montreal anzusehen. Noch schwerer war es die Filme zu verstehen.
Zum Ende der Woche, am Freitagmorgen, stellten die Projektteams ihre Ergebnisse vor. Mit Collagen, Bildern, Quiltarbeiten, Sketchen und Präsentationen bewiesen sie, dass die Bibel keineswegs „verstaubt“ im Bücherregal stehen muss.

 

Der Kommentar zur „Bibelwoche“ lautete vielfach: “Auf jeden Fall haben wir viel gelernt, über Jesus und die Bibel“.

 

Radioprojekt (15.9.-19.9.2003)

Weltweites Wirr Warr??? – Was ist dran am Internet?
15 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule lernten im Rahmen einer Projektwoche in der Radiowerkstatt des Familienforums Edith Stein alles, was zum Radiomachen gehört: moderieren, interviewen, schneiden, Musik auswählen und mehr.
Bei zwei erstellten Radioproduktionen drehte sich alles ums Internet und was Experten dazu
sagen.
Drastisch wurde allen Beteiligten klar, wie schnell man in entsprechenden Medien manipulieren kann. Erst am Schneidetisch begriffen die Schüler, wie schnell man eine Aussage verdrehen und manipulieren kann.
Sendetermine im Bürgerfunk von NEWS 89.4 war der 7.10. und der 14.10.2003.

 

» zurück zur Übersicht Jahresrückblick