» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
» Gute gesunde Schule

» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Jahresrückblick


Computerraum

Jahresrückblick des Schuljahres 2005/2006

 

Der Schulleiter Karl-Heinz Rabbels geht in den Ruhestand (21.06.2006)

Rabbels ArtikelNach neunzehn Jahren wurde Karl – Heinz Rabbels mit einem Gottesdienst und einer bewegenden Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

 

Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler hatten ein sehr persönliches und abwechslungsreiches Programm gestaltet, das mit einem kleinen Umtrunk endete.

 

Erzbischöfliche Neusser Berufskollegs rücken zusammen (Pressemeldung des Erzbistums Köln vom 8.06.2006)

Prälat Gerd Bachner, Leiter der Hauptabteilung Schule/Hochschule des Erzbistums Köln, gab die Zusammenlegung des Berufskollegs Marienberg und des Berufskollegs im Marienhaus zum 1.8.2006 bekannt. Das Erzbistum ist Schulträger beider Berufskollegs.

 

ZusammenlegungPrälat Bachner verwies auf die lange Tradition beider Schulen in der Stadt Neuss. Für die Neusser Bürger sind sie ein Begriff und genießen ein hohes Ansehen. Die Höhere Handelsschule Marienberg hat ihren Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, das Berufskolleg Im Marienhaus im Sozial- und Gesundheitswesen.

 

Die Standorte der beiden Berufskollegs in der Rheinstraße bzw. in der Kapitelstraße bleiben erhalten, ebenso wie ihre traditionellen Besonderheiten. Die Höhere Handelsschule Marienberg wird weiterhin als Mädchenschule, das Berufskolleg im Marienhaus als koedukative Schule geführt.

 

Das neue Berufskolleg umfasst die Bildungsgänge der Berufsfachschule, der Fachoberschule und der Fachschule. Die Zusammenführung des Bildungsgangs Wirtschaft und Verwaltung mit dem Bildungsgang Sozial- und Gesundheitswesen ermöglicht eine engere Zusammenarbeit beider Schulen und bietet interessante Möglichkeiten schulischer Weiterentwicklung sowie neue berufliche Perspektiven für Schülerinnen und Schüler.

 

Als katholische Schule vermittelt das zukünftige Erzbischöfliche Berufskolleg, das mit seinen 700 Schülerinnen und Schülern im Zentrum der Stadt Neuss liegt, auch weiterhin eine wertorientierte Ausbildung von hoher Qualität.

 

Der langjährige Leiter des Berufskollegs im Marienhaus, OStD i.K. Karl-Heinz Rabbels, tritt im Sommer in den Ruhestand. Gerda-Maria Himmels, bisher schon Leiterin der Höheren Handelsschule Marienberg, übernimmt als neue Aufgabe in Zukunft die Gesamtleitung des neuen Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss mit den beiden Abteilungen Marienberg in der Rheinstraße und im Marienhaus in der Kapitelstraße.


„Christ sein - und trotzdem gut drauf sein“ (Tage der Religiösen Orientierung 1.3. bis 3.3.2006)

BesinnungVom 1. bis zum 3. März machten sich 370 Schülerinnen und Schüler samt dem Lehrerkollegium des Berufskollegs im Marienhaus auf den Weg, Tage der religiösen Orientierung zu verbringen.

 

In 10 Jugendbildungshäusern und Klöstern wurde zum Thema " Christ sein - und trotzdem gut drauf sein" ein unterschiedliches Programm angeboten.

 

Besinnung2So wurde z.B. zum Symbol "Weg" oder auch zum Thema Kreuzweg - Lebensweg gearbeitet. In zwei Häusern erweiterten Referenten das Angebot.

 

In den übrigen Häusern bereiteten Lehrerinnen und Lehrer ein Programm für die SchülerInnen vor. Die Buchung der Häuser, Beantragung von Zuschüssen und Besorgung der Fahrkarten organisierte Sabine Kretschmann-Dulisch.

 

 

» zurück zur Übersicht Jahresrückblick