» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
» Gute gesunde Schule

» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Aktuelles


aktuelles

 

 

Einladung Infofrühstück Kindheitspädagogik BA

Die Katholische Hochschule NRW, Abt. Köln lädt am Sa, 07.12.2019 zwischen 10 und 12 Uhr zu einem Infofrühstück ein. Die Studiengangskoordinatoren Prof. Dr. Obermaier und Prof´in Dr. Wiemert berichten in Raum 428 (Wörthstr. 10, 50668 Köln) über den Studiengang BAKi (Kindheitspädagogik). Durch die Möglichkeit des persönlichen Austauschs erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wertvolle Details und kompakte Informationen zum Studiengang. Weitere Informationen unter https://www.katho-nrw.de/koeln/studium-lehre/fachbereich-sozialwesen/kindheitspaedagogik-ba/

 

Tag der offenen Tür am 16. November

Eine große Zahl von Besuchern konnten am 1. Tag der offenen Tür im Berufskolleg Marienhaus begrüßt werden.
Erstaunt begutachteten die Besucher den neuen Pflegeraum der Schule, den das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss mit Unterstützung des Fördervereins einrichten konnte. Der Raum bietet die Möglichkeit der praxisnahen Ausbildung aller Schülerinnen und Schüler im Bereich Gesundheit und Pflege.Montessori

 
Eine große Zahl von Interessenten informierten sich über das neue Bildungsangebot des Gesundheitsgymnasiums mit dem Schwerpunkt Bewegung, der praxisintegrierten Ausbildung zur ErzieherIn in der Fachschule für Sozialpädagogik (PIA) und den Möglichkeiten zum Erwerb der Fachhochschulreife. 
PflegeraumGut besucht war auch der Informationsblock zum Verbundstudiengang ErzieherIn/ Kindheitspädagogin, der in Kooperation mit der KatHO Köln und den Praxisstellen angeboten wird.


Das katholische Profil des Erzbischöflichen Berufskollegs, den Schwerpunkt als „Gute und Gesunde Schule“ und das Angebot als Europaschule wurden von den Besuchern mit viel Aufmerksamkeit genauer betrachtet und geschätzt.

Religion
Aufmerksam begutachteten die Besucher den neuen Pflegeraum der Schule, der die Möglichkeit der praxisnahen Ausbildung aller Schülerinnen und Schüler im Bereich Gesundheit und Pflege.
Sehr einladend war traditionell auch das kleine Café der KinderpflegerInnen, die ihr Angebot schmackhaft präsentierten.

 

„Wie tickt die Generation Z?“ - Ergebnisse der jüngsten Shell Studie

Am 15. Oktober 2019 wurde in Berlin die neue Shell Jugendstudie unter dem Titel „Jugend 2019 – 18. Shell Jugendstudie“ veröffentlicht. Sie untersucht, wie die Generation der 12- 25-Jährigen in Deutschland aufwächst: Welche Rolle spielen Familie und Freunde, Schule und Beruf, Digitalisierung und Freizeit? Wie stehen junge Menschen zu Politik, Gesellschaft und Religion? 

KinderlebenDem Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss gelang es, in Kooperation mit dem Familienforum Edith Stein und dem Rheinkreis Neuss, einen der Co-Autoren der renommierten Studie,  Prof. Dr. Klaus Hurrelmann, als Referenten zu gewinnen.
Im Rahmen der Vortragsreihe „KINDerLEBEN“ stellte der international anerkannte Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswissenschaftler im vollbesetzten Forum Marienberg am 29. Oktober die druckfrischen Ergebnisse der Studie vor. Auch erklärte er die Zusammenhänge zwischen Bildung und sozialer Herkunft und äußerte sich zu den Werteorientierungen der Generation Z: „Obwohl die Jugendlichen optimistisch in ihre persönliche und die gesellschaftliche Zukunft blicken, sehen sie doch, dass es Zeit ist, zu handeln“, so Hurrelmann. VortragHurrelmann

Außerdem wurde deutlich, dass Jugendliche ihre Interessen und Ansprüche vermehrt nicht nur untereinander artikulieren, sondern zunehmend auch gegenüber Politik, Gesellschaft und Arbeitgebern. Ihre Zufriedenheit mit der Demokratie und der EU nimmt zu und sie sind mehrheitlich tolerant und gesellschaftlich liberal. Am meisten Angst macht Jugendlichen aktuell die Umweltzerstörung. 

 

Wissenschaftliches Forum im Marienhaus

Unter dem Motto „Das ist eine Gottesspur - Religiöse Bildung in KITA und Grundschule“ fand das diesjährige Wissenschaftliche Forum im Marienhaus statt.

wuckeltIn Kooperation mit dem Familienforum Edith Stein und dem Diözesan-Caritasverband Köln konnte man Frau Proffessorin Dr. Agnes Wuckelt von der Katholischen Fachhochschule Paderborn für diesen Tag als Dozentin gewinnen.  Professorin Dr. Agnes Wuckelt hat im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz das wissenschaftliche Projekt "Religionspädagogik im Elementarbereich" geleitet und in diesem Zusammenhang die Studie „Religiöse Entwicklung junger Kinder“ durchgeführt.

Während ihres aufschlussreichen Vortrags erhielten die Studierenden und KollegInnen aus den Einrichtungen nicht nur einen Einblick in das religiöse Denken und Handeln von Kindergarten- und Grundschulkindern, Frau Professorin Wuckelt stellte auch die Frage nach der religionspädagogischen Professionalität einer pädagogischen Fachkraft.  Welche Kompetenzen werden benötigt, um Kinder in ihrer individuellen religiösen Entwicklung begleiten, unterstützen und fördern zu können? Welche Rolle spielt meine eigene religiöse Biografie?wiss_Forum2019


Darauf aufbauend hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit an diversen praxisnahen Workshops teilzunehmen. Angeboten wurden u. a. die Themen Phantasiereise, Franz-Kett-Pädagogik, Godly Play, Segensdecke und bibl. Erzählfiguren. Frau Professorin Wuckelt hat mit einer Teilnehmergruppe zu dem Thema „Kinder als ExegtInnen“ gearbeitet.
Am Ende des Tages wurde unter anderem deutlich, wie bedeutsam und höchst aktuell religiöse Bildung gerade in unserer vielfältigen Gesellschaft ist, denn sie leistet einen großen Beitrag für ein friedliches Miteinander von Menschen unterschiedlichster Herkunft.

Die Vortragsreihe „Wissenschaftliches Forum“ am Marienhaus zielt auf eine enge Verzahnung von Wissenschaft, Ausbildung und Praxis und wird am EBK Neuss bereits im zwölften Jahr erfolgreich durchgeführt.

 

 

Back to the roots – B12a goes wild!

Eine Klassenfahrt der besonderen Art wagte die B12a zu Beginn dieses Schuljahres. Beladen ausschließlich mit einem pickepackevollem Rucksack, einem Zelt und einer Isomatte machten sich die Teilnehmer der Klasse mit Bus&Bahn auf den Weg nach Hellenthal in der Eifel.
Bei der Ausgestaltung der Reise verwies der Klassenlehrer immer wieder leicht schmunzelnd, auf die Gesetze der Natur. Die Klasse war aufgefordert, das Zeltlager selbst zu organisieren und zu verwalten. Neben der Lagerpflege und der Nahrungszubereitung übten sich die Teilnehmer in Themen wie z.B. Bewusstsein in und für die Natur, Spiritualität des Wanderns und Gemeinschaftssinn für die Gruppe. Vor völlig neuartige Probleme gestellt zu werden, erfordert innovative und kreative, aber ebenso praktische Lösungen, wiederholte n die BegleiterInnen unermüdlich.
Und hier zeigte sich das ganze Potential der Klasse: Fern jeglichen Handynetzes und W-LAN Zugangs blühte die Innovationsfreude der Teilnehmer auf. Aus Holzresten und etwas Seil wurde ein schicker Liegestuhl am Feuerplatz! Bei 5 Grad und Dauerregen entdeckt man alternative Schlafplätze unter der Dusche und bei Holzmangel für das Lagerfeuer ist der ortsansässige Bauer der beste Freund der Gruppe!
Offensichtlich steckt in jedem von uns ein kleiner Pfadfinder. Wir haben es nur verlernt, diese Begabung auch im Alltag zu nutzen. Sichtlich ermattet, aber voller schöner Erlebnisse im Gepäck, kehrte die Truppe wohl erhalten nach Neuss zurück.    

 

 

Berufliche Wege nach Fachhochschulreife und AbiturMMDialog
Angeboten wurde eine Veranstaltung in der Reihe „MM im Dialog mit Wissenschaft und Praxis“.
Zum fünften Mal erfolgte die herzliche Einladung des „Förderverein Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss e. V.“ an die Eltern von Schülerinnen und Schüler beider Abteilungen. Eine erfreuliche Anzahl von Eltern und auch SchülerInnen kamen, um dem interessanten Vortrag von Herrn Dr. Armin Ricken, Berufsberater für Akademische Berufe, zu folgen und Fragen zu stellen.
So konnte man zahlreiche wertvolle Hinweise auch fotografisch mitnehmen, um die vielen unterschiedlichen Wege zur Studien- und Berufswahl zu erfassen und die richtigen Schritte zur Bewerbung zu erfahren. 

 

BerufspraktikantInnen und Erlebnispädagogik im „hoch3“

Unter dem Motto „Wir schaffen Erlebnisse mit Ergebnissen“ besuchten 65 BerufspraktikantInnen das Wilhelm-Kliewer Haus in Mönchengladbach, einem Standort von „hoch³“, Anbieter für gruppen- und erlebnispädagogische Maßnahmen.
hoch³“ ist ein Unternehmen, das mit individuellen erlebnispädagogischen Programmen daran arbeitet, gemeinsame Erlebnisse zu schaffen und damit den Zusammenhalt und die Teamfähigkeit zu stärken.
Die BerufspraktikantInnen hatten die Möglichkeit im Rahmen eines Projekttages zusammen mit professionell ausgebildeten Trainern und Erlebnispädagogen verschiedene Outdoor-Aktivitäten selbst auszuprobieren.
Das Highlight, aber auch eine Grenzerfahrung, war an diesem Tag der Kletterturm. Für das gemeinsame Klettern brauchten die PraktikantInnen nicht nur eine große Portion Mut und Kraft, sondern auch eine ausgesprochen hohe Konzentration.
Am Ende des Tages war allen klar: Solche Erlebnisse außerhalb des Alltags verbinden und wirken sich positiv auf Motivation und Kooperationsbereitschaft aus. Auch die Kommunikationsfähigkeit und das Vertrauen in andere wurden bei diesem Projekt gleichermaßen gefordert und gefördert. Das gilt sowohl für die PraktikantInnen selbst, als auch für ihre Arbeitsumgebung, in der sie das Gelernte zeitnah umsetzen können.

 

Berufsinformationsmesse im Marienhaus am 9. Oktober 2019

Die inzwischen 10. Berufsinformationsmesse im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen des AIFSErzbischöflichen Berufskollegs Neuss Abteilung Marienhaus ist auch in diesem Jahr bei den SchülerInnen und Studierenden auf großartige Resonanz gestoßen.

Stadt_NeussUm bei der Fülle an Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und der enormen Auswahl an Berufen und Studienfächern den Überblick zu behalten, präsentieren 25 Aussteller mit insgesamt 57 Experten ihr Angebot und standen den etwa 500 SchülerInnen und Studierenden mit professionellem Rat zur Seite. Froebel

Der intensive Austausch eröffnete den SchülerInnen und Studierenden nicht nur neue berufliche Perspektiven, einige knüpften sogar direkt Kontakte für Praktika oder Bewerbungen um Ausbildungsplätze.

DiakonieMit dabei waren VertreterInnen der Lebenshilfe und der Caritas, dem Jugendamt und der Stadt Neuss sowie MitarbeiterInnen der Agentur für Arbeit, verschiedener Krankenversicherungen sowie der Ärztekammer Nordrhein.

 FOM

Von den Medizinischen Fachangestellten bis hin zur AltenpflegerIn, ErzieherIn oder den Sozialversicherungsfachangestellten deckten die vorgestellten Berufe das Interesse der SchülerInnen und Studierenden ab.

LebenshilfeFür all jene, die nach dem Schulabschluss im Marienhaus ein Bachelorstudium anstreben, stellten unter anderem die Fliedner Fachhochschule, die Hochschule Niederrhein und die FOM ihr breites Spektrum an Studiengängen vor.

Das geschmackvolle Catering während der Veranstaltung wurde in der Lehrküche der Schule durch die angehenden SozialassistentInnen zubereitet und durch SchülerInnen des Pädagogikgymnasiums angeboten.

 

Teilnehmende Einrichtungen am Berufsinformationstag

Fröbel Bildung und Erziehung Caritasverband AOK Rheinland Agentur für Arbeit
FOM Hochschule für Oekonomie und Management Rhaphaelshaus Dormagen Jugendamt der Stadt Neuss KIND-Hörgeräte-Akustiker
Hochschule Niederrhein Fliedner Fachhochschule Schulverwaltungsamt der Stadt Neuss Ev. Verein für Jugend u. Familienhilfe
AIFS Lebenshilfe Neuss Sozialdienst katholischer SkM Evangelischer Verein Jugendhilfe
Diakonisches Werk (mit OGS) Diakonie Neuss Bundesamt für Familie Qualifizierung Altenpflege Debeka Versicherungen St. Augustinus Gruppe
Arztekammer Nordrhein Verband katholischer Kliniken    

 

 

„Beruf Konkret“ 2019


Stans_SparkassenmesseBei strahlendem Sommerwetter fanden auch in diesem Jahr sehr viele Besucherinnen und Besucher den Weg in die Räumlichkeiten der Sparkasse Neuss.


In Kooperation mit der Agentur für Arbeit wurde von 60 Ausstellern vielfältige Studien-, Berufs- und Schulausbildungen vorgestellt.


Das umfangreiche Angebot des Erzbischöfliche Berufskollegs Neuss mit insgesamt 14 Bildungsgängen rief immer wieder Erstaunen hervor. Besonders stark gefragt waren die Bildungsgänge des Beruflichen Gymnasiums, die zum Abitur führen und die Bildungsgänge, die zum Fachabitur führen.
Vielfach gewünscht waren auch Informationen zu den Varianten der Erzieherausbildung.

 

 

Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität

Kooperation_mit _HHUSeit dem 12.09. ist unsere Schule offiziell Partnerschule der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. An diesem Tag unterzeichneten unsere Schulleiterin G. Himmels und die Rektorin der Universität, Frau Prof. Dr. A. Steinbeck, den zugehörigen Vertrag.
Bereits seit vielen Jahren kooperieren wir eng mit der Universität im Bereich der Studienvorbereitung. Regelmäßig ist die Heinrich-Heine-Universität auf unserem schulinternen Berufsinformationstag vertreten.

Durch den neuen Status als Partnerschule wird das Spektrum an Möglichkeiten im Bereich der Studienwahl erweitert, besonders für die SchülerInnen des Wirtschaftsgymnasiums oder des Gesundheits- und Pädagogikgymnasiums. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

„Gemeinsam sind wir stark!“ - Schuljahreseröffnungsgottesdienst

Unter diesem kraftvollen Motto feierte die Schulgemeinde des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss mit den beiden Abteilungen Marienhaus und  Marienberg die Heilige Messe zum  Beginn des neuen Schuljahres 2019/2020. Motiv_Haende

750 SchülerInnen, Studierende und LehrerInnen kamen zusammen, um nach einer aufregenden ersten Schulwoche gemeinsam innezuhalten und um Gottes Segen für die kommende Zeit zu bitten.

Nicht nur durch das liebevoll vorbereitete „Streitgespräch“ zwischen Herz, Auge, Fuß, Hand und Ohr, sondern auch durch den Bezug zum Evangelium und die Predigt von Pfarrer Dahlhaus, wurde deutlich, dass in unserer Schulgemeinschaft jedes einzelne Mitglied zählt und dass nur durch Zusammenhalt gemeinsame Ziele erreicht werden können.

 

Beratungsrallye für angehende ErzieherInnen
Die Oberstufe der Fachschule für Sozialpädagogik am Berufskolleg im Marienhaus hatte durch die Beratungsrallye am Donnerstag, 29. August die Gelegenheit, unterschiedliche Beratungsstellen in Neuss und dem Rhein-Kreis-Neuss kennen zu lernen.
Die Idee der Beratungsrallye entstand in Kooperation des Berufskollegs Marienhaus mit der Caritasberatungsstelle „balance“, mit der die Schule seit vielen Jahren intensiv zusammenarbeitet.

Flyer_BeratungAuch bei den anderen Beratungsstellen in Neuss und dem Rhein-Kreis-Neuss fand das Projekt Interesse. 19 Einrichtungen öffneten ihre Türen für die angehenden Frühpädagogen des Marienhauses.

Die Beratungsstellen nahmen sich viel Zeit für die Studenten und informierten sie mit hoher Sachkompetenz über ihre umfangreichen Angebote. Durch den Fokus auf die frühkindliche Bildung und gesamtgesellschaftliche Veränderungen sind die Anforderungen an Erzieher in den vergangenen Jahren deutlich komplexer geworden. Um professionell und kompetent agieren zu können, ist es wichtig, dass sie im engen Austausch mit den unterschiedlichen Beratungsstellen in Neuss und dem Rhein-Kreis-Neuss stehen. Und diese erst einmal kennen zu lernen, ist schließlich der erste Schritt für angehende Erzieher.

(NGZ) Quelle: https://rp-online.de/nrw/staedte/neuss/neuss-marienhaus-beratungsrallye-fuer-angehende-erzieher_aid-45559085

 

Entlassfeier der BerufspraktikantInnen 2019
Mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm rund um das Thema „Hand“ konnten die BerufspraktikanntInnen wertschätzend verabschiedet werden.
Gesangsbeiträge, Ansprachen, Meditationen, Klangcollagen und Zeugnisausgaben boten eine kurzweilige Feierstunde.
Neben der Ausgabe der „Europässe Mobilität“ an die ERASMUS-PraktikantInnen konnten zum ersten Mal die Zertifikate der „Zusatzqualifikation Religionspädagogik“ überreicht werden.
Mit einem netten Quiz und Schlussworten konnten die BerufspraktikantInnen den Tag fröhlich ausklingen lassen.

 

 

Suchtpräventionstage 2019
Traditionell organisierte man die Suchtpräventionstage für die beiden Abteilungen des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien.

Ziel war es die SchülerInnen und Studierenden der Unterstufenklassen grundsätzlich zum Thema Sucht aufzuklären bzw. bestehendes Wissen zur Suchtentwicklung sowie zu legalen und illegalen Drogen zu ergänzen.
Insbesondere sollte Primärprävention geleistet werden, d.h. Sucht vorbeugen, bevor sie entsteht.
Mit Unterstützung der Polizei, Mitarbeitern der Caritas, freiwilliger Helfer und Betroffener konnte ein vielfältiges und interessantes Angebot von Workshops, Gesprächskreisen und Vorträgen gestaltet werden.

 

Sportfest des EBK Neuss
Mit viel guter Laune, absolut sportlichem Ehrgeiz und guter Ausdauer bestritten die SchülerInnen und LehrerInnen das 3. Völkerballtunier. Tanz
Nach 4 Stunden sportlichen Einsatzes konnte die Unterstufe der Fachschule für Sozialpädagogik den Pokal in die Höhe reißen.


2. Sieger wurde die Klasse 12 des Pädagogikgymnasiums, die schon mit ihrem Tanzalarm begeistert hatte.
Das Lehrerteam enttäuschte diesmal mit dem 3. Platz.

 

 

Abschlussfeier 2019
In einem feierlichen Rahmen wurden die SchülerInnen des Berufskollegs im Marienhaus verabschiedet.
Unter dem Thema „Aufbruch – Die nächste Etappe beginnt“ feierte man den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Marien.
Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Schulleiter Daniel Meyer und der Ansprache durch die Schulleiterin Gerda Himmels nahmen die Absolventen der verschiedenen Bildungsgänge die Videogrüße der Unterstufen dankbar an.
In einer kurzweiligen Feier freuten sich KinderpflegerInnen und SozialassistentInnen, LiedAbiturientInnen und FachabiturientInnen ihr Abschlusszeugnis durch die Schulleiterin Gerda Maria Himmels entgegen nehmen zu können.
Mit der Überreichung der „Europässe Mobilität“ an die ERASMUS- PraktikantInnen wurde das europäische Engagement des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss als Europaschule deutlich.
TanzalarmEinen „Tanzalarm“ präsentierten die SchülerInnen der AHR 12 und begeisterten mit viel Schwung das Publikum.


Die Vertreterin des der Fördervereins, Frau Busse-Funk, würdigte die Leistung und das Engagement einzelner Schülerinnen mit einer Urkunde und einem Buchpräsent.


Mit dankenden Worten verabschiedete Gerda Maria Himmels SchülerInnen, Eltern und weitere Gäste in eine gute Zukunft.

 

 

Das Beratungsangebot des erzbischöflichen Berufskollegs Neuss Abteilung Marienhaus

Die Beratung unserer Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Erziehungsberechtigten ist grundsätzliche Aufgabe aller Klassen- und Fachlehrer unserer Schule.
Wir Beratungslehrerinnen ergänzen und intensivieren diese Beratungstätigkeit. Sowohl schulische als auch persönliche Themen können zum Gesprächsinhalt der Beratung werden. Den Beratungsprozess verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe und möchten den Rat suchenden Schülerinnen und Schülern Anregung, Begleitung und Unterstützung auf ihren Wegen zu eigenen Lösungen anbieten.
Beratung1

Dabei orientieren wir uns in unserer Vorgehensweise vorrangig an Methoden der systemischen Beratung. Unsere Kooperationen mit einer Reihe von außerschulischen Institutionen ermöglichen es uns, bei komplexeren Problemen an entsprechende Fachberatungsstellen zu vermitteln, um kompetente, langfristige Beratung zu ermöglichen.

Frau Zinner übernimmt an unserer Schule ausschließlich den Schwerpunktbereich „Berufswahl- und Schullaufbahnberatung“.  Beratung 2


Beratungstermine können jederzeit im Sekretariat oder direkt mit den Beratungslehrerinnen vereinbart werden. Um eine Freistellung vom Unterricht zu vermeiden, finden die Gespräche in der Regel nach der achten Stunde statt.


Ihr Beratungsteam