» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine
» Aktuelles
» Elternbrief

» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
»
Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Schulgeschichte
» Besonderheiten
» Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote

Schulische Ausbildung
» Sozialassistent(in)
» Kinderpfleger(in)
» Erzieher(in)

Schulische Weiterbildung
» Fachoberschulreife
» Fachhochschulreife
» Allgemeine Hochschulreife
» Links

Schulleben
» Seite für Schülerinnen
» Aktivitäten
» Eltern
»
Förderverein
» Jahresrückblick
» Kooperationspartner
» Berufsvorbereitung

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren


 

Erzbistum

Aktuelles


aktuelles

 

 

Entlassfeiern und Verabschiedung

In den drei Entlassfeiern konnte das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss Abteilung Marienhaus insgesamt mehr als 100 SchülerInnen und fast 100 Erzieherinnen und Erzieher, sowohl PiA- Auszubildende als auch BerufspraktikantInnen, verabschieden.

Ehrung_FoerdervereinNach einem gemeinsamen Gottesdienst bzw. religiösen Impuls durften endlich wieder mehr Klassen ihren Abschluss gemeinsam genießen.

Gesang_Impuls

 

Bei heißem Sommerwetter gab es einen festlichen Rahmen mit Ansprache des stellvertretenden Schulleiters Herrn Petermann und eine gelungene Tanzdarbietung der FOS 12 mit eigener Choreographie.

 

Der Förderverein würdigte das außerordentliche Engagement einzelner Schülerinnen, die sich umso mehr über die Überraschung freuten. Gern schauten sich die Absolventinnen und Absolventen die Videobotschaften der UnterstufenschülerInnen an.

Abschied_Abteilungsleitung

Neben den Schülerinnen und Schülern wurden auch 4 Kolleginnen und Kollegen aus dem Dienst verabschiedet.

 

Nach 34 Jahren intensiver und engagierter Arbeit mit viel Herz für das Erzbischöfliche Berufskolleg konnte auch der Leiter der Abteilung Marienberg, Matthias Holländer, den verdienten Ruhestand antreten.

 

 

 

Check-In-Tag
Seit vielen Jahren wird unsere Schule immer wieder als "Check-In-Schule" zertifiziert. Dabei arbeiten wir intensiv mit der IHK Mittlerer Niederrhein zusammen, die SchülerInnen und Ausbildungsbetriebe miteinander in Kontakt bringen will.

Checkin_VeranstaltungIn diesem Jahr fand am 19.05. die zentrale Veranstaltung zum Check-In-Tag auf dem Schulgelände der Abteilung Marienberg statt. Hunderte SchülerInnen aus dem gesamten Rhein-Kreis Neuss nutzen die Gelegenheit, sich über Studien- und Berufsmöglichkeiten zu informieren.

 

Hier lesen Sie mehr: stattblatt


Erasmus in Italien

 

Am Europatag, den 09.05.,konnten wir unser aktuelles Erasmus-Projekt beenden mit einer Woche in Bracciano (Italien). Bei herrlichem Wetter und teils großer Hitze ging es zusammen mit den Partnerschülern auf die Spurensuche nach den lateinischen Ursprüngen der europäischen Sprachen, insbesondere in den Fachsprachen der Medizin oder der Politik.

Erasmusprojekt_Italien

Dazu wurde eine Collage mit fotografierten römischen Inschriften erstellt, und die Graffiti-Künstlerin Mariana Mele lenkte am neueröffneten „Porta del Parco“ den Blick der Schüler auf einzelne Wörter, die Teil ihrer Installation wurden. Das wichtigste Ergebnis dieses Erasmus-Projekts jedoch war, dass alle Schüler wieder unbeschwert miteinander kommunizieren konnten und – wie es eine italienische Teilnehmerin voller Dankbarkeit ausdrückte - „wir endlich nicht mehr corona-eingesperrt sind und wieder reisen können.“



Erasmusprojekt in Neuss
Unter dem Motto „Sprachfamilien in Europa" fand an unserer Schule ab dem 25.04. eine Erasmus-Projektwoche statt.
Schüler*innen des Colegio Santa Ana aus Fraga in Spanien, des Technischen Gymnasiums ZSOiT aus Bialystok in Polen und des Liceo Scientifico Statale Ignazio Vian aus Bracciano in Italien erkundeten gemeinsam mit unseren Schüler*innen nicht nur Neuss und seine Umgebung, sondern befassten sich auch mit den Sprachfamilien der beteiligten Länder. So erfuhren sie, wie sich die germanische Sprachfamilie durch verschiedenste Migrationsbewegungen im Laufe der Zeit weiterentwickelt hat.
Empfang ErasmusprojektEin besonderes Highlight war für die über 40 Schüler*innen und die begleitenden Lehrkräfte der Empfang im Neusser Rathaus durch Bürgermeister Reiner Breuer, der die Teilnehmer*innen gemeinsam mit der Hansebeauftragten des Rates, Angelika Quiring-Perl, willkommen hieß und einen interessanten Einblick in die Geschichte, internationale Vernetzung und Kultur der Stadt gab. Den Jugendlichen legten beide ans Herz, dass die Weiterentwicklung eines friedlichen Europas daran liegen wird, ob sie sich privat engagieren oder beispielsweise in einem Netzwerk wie der „Youth Hansa“.
Als Europaschule legen wir besonderen Wert darauf, internationale Freundschaften aufzubauen und zu fördern. Die Projektwoche war Teil eines auf zwei Jahre angelegten multilateralen "Erasmus+"-Projekts der EU, bei dem sich insgesamt fünf europäische Schulen aus vier Ländern wechselseitig besuchen. „Durch das gegenseitige Kennenlernen der Jugendlichen aus verschiedenen Nationen wird langfristig Toleranz für andere Länder und Kulturen geschaffen und Vorurteile werden abgebaut. Wir freuen uns, dass persönliche Begegnungen nach der langen Coronapause endlich wieder möglich sind und somit europäische Werte für die Schüler*innen wieder ‚live‘ erlebbar sind“, so Marie Antony, unsere Projektkoordinatorin.


 

Friedensgebet der Neusser Erzbischöflichen Schulen

Zum Friedensgebet für die Menschen in der Ukraine hatte Oberpfarrer Andreas Süß die Neusser erzbischöflichen Schulen am Freitag, den 8. April um 12:45 Uhr auf den Münsterplatz eingeladen. Zusammen mit einer evangelischen Pfarrerin leitete er die Feier.
Friedensgebet_am _8.April22Die SchülerInnen und KollegInnen des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss, Marienhaus und Marienberg, des Gymnasiums Marienberg und des Friedrich-Spee-Kollegs versammelten sich, um ihre Gebete, Gedanken und Wünsche für die Menschen in der Ukraine in Worten und Musik zu formulieren.
In Fürbitten, die durch einen blauen Luftballon, der durch die Teilnehmerreihen weitergetragen wurde, ihren Ausdruck fanden, wurde die innige Anteilnahme an den Schicksalen der Menschen und der innige Wunsch nach Frieden deutlich.
Ein farbiges Zeichen setzen zum Abschluss gelbe und blaue Blätter in den Farben der ukrainischen Landesflagge.

 

 

Deutschlandweit einmaliges Pilotprojekt
Fachassistent*in im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (IHK) am EBK Neuss

„BGM“ steht für Betriebliches Gesundheitsmanagement und umfasst u.a. die Planung und Umsetzung gesundheitsfördernder und -erhaltender Maßnahmen in Betrieben im Zusammenhang mit Bewegung, Ernährung und Entspannung. Diesen Handlungshandlungsfeldern näherten sich die Schüler*innen gemeinsam mit ihrem Dozenten Mario Peine von der FOM in einem spannenden Workshop an.

So konnten sie sich an einem Vormittag einerseits einen ersten Eindruck davon verschaffen, wie sich Studieren anfühlt, gleichzeitig aber auch ihr Wissen im Bereich BGM vertiefen.

Hier lesen Sie weiter Neuss NGZ 25.03.2022

 

Pacemaker Initiative

Zum Abschluss der Zusammenarbeit mit der Pacemaker Initiative hatte das EBK Neuss zu einer Feier im Forum Marienberg eingeladen. Das Projekt wurde durch die IHK Mittlerer Niederrhein gefördert.

Lesen Sie mehr dazu im Magazin der IHK Seite 22

 

Sie sind Schülerin oder Schüler einer Abschlussklasse?
Ihre Zukunftsplanungen stehen noch nicht fest!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort im Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss über Berufsausbildungen und schulische Weiterbildungen im Bereich Soziales und Gesundheit sowie Wirtschaft und Verwaltung zu informieren und in den Unterricht hineinzuschauen.
Kontaktieren Sie uns. Gerne können Sie auch mir Ihrer gesamten Klasse kommen. Individuelle Lösungen sind möglich.

E-Mail: sekretariat@ebkneuss.org
Telefonnummer 02131 – 71 88 66

 

Friedensgebet

FriedenstaubeAn jedem Freitagmorgen in der Fastenzeit beteiligen wir uns am Friedensgebet aller Schulen im Erzbistum Köln. Gemeinsam und gleichzeitig mit Tausenden von SchülerInnen sprechen wir das folgende Morgengebet:

Gott, wir sind in großer Not:
Gewalt, Krieg, Hass, Angst und Trauer
bestimmen unsere Tage und Nächte.
Krieg herrscht in der Ukraine.

Wir bitten dich,
zeige uns, wie wir aus dem Teufelskreis
von Gewalt und Gegengewalt herausfinden,
damit
- die Gewehre und Kanonen verstummen,
- brutale Unterdrückung und Demütigungen ein Ende finden
- Nachdenklichkeit und Menschlichkeit einzieht,
- der gerechte und dauerhafte Frieden über Krieg und Terror siegt,
- die Liebe den Hass überwindet.
Herr, mache uns zu Werkzeugen Deines Friedens,
lass uns Wege finden,
dass überall auf der Welt
Menschen Gerechtigkeit und Frieden erfahren.


Schenke uns Mut und Geduld.
Beschütze uns und gib uns Kraft zum Leben.
Führe uns durch dein Wort,
damit wir in Frieden mit unseren Nachbarn leben können.
Gott, lass diesen Frieden in uns wachsen,
damit wir spüren, dass Dein Reich kommt.
Amen.

 

Spendenaktion für die Ukraine

Als katholische Schule ist es uns ein besonderes Anliegen, in der Zeit des Krieges mitten in Europa zwischen der Ukraine und Russlands ein Zeichen für Frieden und Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu setzen. 
Besonders aktiv wurde am 04.03. unsere PäGy 13, die sich mit vielen aktuellen Hilfsangeboten auseinandergesetzt und sich letztlich dafür entschieden hatte, die Spendenaktion des Neusser Radiosenders News 89.4 aktiv zu unterstützen. „Uns ist es wichtig, dass die Betroffenen wissen, dass wir sie unterstützen und ihnen helfen wollen. Wir alle hoffen, dass dieser Krieg bald ein Ende findet und die Menschen nicht mehr leiden oder um ihre Familie, Freunde oder ihr Land bangen müssen“, so die PäGy 13.
Ukraine_Sammlung
Dank der enormen Spendenbereitschaft unserer SchülerInnen konnten bereits kistenweise nützliche Kleidung, Hygieneartikel, Medikamente etc. an News 89.4 übergeben werden.

 

 

 

Tag der offenen Tür am 5. Februar 2022

Zum ersten Mal wurden in der Abteilung Marienberg und Marienhaus am selben Tag die Türen für interessierte Besucher geöffnet. Ein Shuttleservice begleitete jeweils von der einen zur anderen Abteilung.
TOTKahootZahlreiche Gäste konnten im Marienhaus begrüßt werden. Mit einem Rundgang durch die Schule war es möglich, die Räumlichkeiten wie z. B. den Pflegeraum kennenzulernen oder auch bei der Arbeitsgemeinschaft „Montessori-Pädagogik“ zu verweilen.
In Kurzvorträgen zur Erzieherausbildung bzw. zum Studium Kindheitspädagogik wurde ein guter Einblick in die Vielfalt der Erzieherausbildung, ein Schwerpunkt im Bildungsangebot des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss, präsentiert. MontessoriAG

Die Erzieherausbildung wird im Erzbischöflichen Berufskolleg Marienhaus in vier verschiedenen Varianten angeboten: In Vollzeit, in praxisintegrierter Form, verknüpft mit dem Abitur und in Kombination mit dem Studium Kindheitspädagogik. Eine große Zahl von BewerberInnen nutzte die Möglichkeit, sich direkt auch anzumelden.
Eine starke Nachfrage verzeichnete auch der Bildungsgang KinderpflegerIn. Sowohl die Vollzeitform als auch die praxisintegrierte Form erlebte einen hohen Zulauf bei Beratung und Anmeldung.
Erfreulich viele BesucherInnen informierten sich ebenfalls über die schulischen Abschlüsse: Fachoberschulreife plus Ausbildung zum Sozialassistenten, Fachhochschulreife und Allgemeine Hochschulreife.

Pflegebett
Das katholische Profil des Erzbischöflichen Berufskollegs, der Schwerpunkt als „Gute und Gesunde Schule“ und das Angebot als Europaschule wurden von den Besuchern mit viel Aufmerksamkeit genauer betrachtet und geschätzt.

 

 


Tag der offenen Tür am 20. November


Unter Einhalten der 3 G – Regel und Maskenpflicht konnte nach 1 ½ Jahren das Marienhaus wieder für einen Tag der Offenen Tür geöffnet werden.Beratung_Gesundheitsgymnasium
Erfreulich viele BesucherInnen informierten sich über die schulischen Abschlüsse: Fachoberschulreife, Fachhochschulreife und Allgemeine Hochschulreife.Mikroskopieren
Viel Interesse fand die Erzieherausbildung, die in im Erzbischöflichen Berufskolleg Marienhaus in vier verschiedenen Varianten angeboten wird: In Vollzeit, in praxisintegrierter Form, verknüpft mit dem Abitur und in Kombination mit dem Studium Kindheitspädagogik.
Eine hohe Nachfrage konnte auch im Bildungsgang KinderpflegerIn und SozialassistentIn verzeichnet werden.
Große Freude bereitete ein Kahoot – Quiz mit Fragen rund um das Fachabitur.

Montessori_AGNeben dem Pädagogikgymnasium und dem Gesundheitsgymnasium präsentierte sich auch erstmals das Wirtschaftsgymnasium im Saal des Marienhauses.Spiel_Montessori
Das katholische Profil des Erzbischöflichen Berufskollegs, den Schwerpunkt als „Gute und Gesunde Schule“ und das Angebot als Europaschule wurden von den Besuchern mit viel Aufmerksamkeit genauer betrachtet und geschätzt.
Zusätzlich zur den Beratungsangeboten wurde von den Bewerbern auch die Möglichkeit zur Anmeldung genutzt.

 

 

„Bio kann jeder- Nachhaltig essen in Kita und Schule“ Logo_Bio_kann_jeder

 Eine gesundheitsfördernde und nachhaltige (Kinder-)verpflegung ist gefragter als je zuvor- dies stellen auch unsere angehenden Erzieher:innen in ihren Praktika immer wieder fest.

Daher veranstaltete das EBK Neuss am Donnerstag, den 18. November, für unsere PIA U und PäGy 12 den interaktiven Workshop „Verpflegung und Nachhaltigkeit im Einklang – So funktioniert Bio in der Kita“, welcher mit großem Interesse angenommen wurde.

Bio_VortragMit einer Expertin des Beratungsunternehmens a’verdis und dem Kooperationspartner „Stautenhof- Mein Biohof“ aus Willich erarbeiteten die SchülerInnen und Studierenden beispielsweise Aspekte einer nachhaltigen Ernährung und Grundzüge des ökologischen Landbaus.

Des Weiteren erhielten sie praxisorientierte Tipps zum Einkauf von Bio-Lebensmitteln sowie zur Integration in den Verpflegungsalltag einer Kita. BiOKost

Ein Highlight war zudem das reichhaltige Bio-Buffet, an dem sich die Klassen zum Abschluss des Tages bedienen durften.

Die „Bio kann jeder- Workshops“ werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt. Wir freuen uns über die gelungene Kooperation!

 

 

Ruhestand

Ehem.SchulleiterinBereits Ende Januar hatte unsere langjährige Schulleiterin Gerda Himmels ihren Ruhestand angetreten, doch Corona-bedingt konnte sie erst am 27.09. angemessen auch offiziell verabschiedet werden.
Der Tag begann mit einer großen Überraschung: Beim feierlichen Gottesdienst standen gleich vier Priester am Altar - unter ihnen als Hauptzelebrant der Bischof von Mainz, Peter Kohlgraf, der Frau Himmels durch seine mehrjährige Tätigkeit als Religionslehrer an unserer Schule sehr verbunden ist.

Durch die vielen Reden im anschließenden mehrstündigen Festakt zog sich ein breiter roter Faden: Ihr ungeheures Engagement, die zahlreichen Impulse, die gute Vernetzung, der sichere Blick für wichtige Zukunftsperspektiven, ihre freundliche Zähigkeit, vor allem aber die Liebe zu den SchülerInnen.
Diese SchülerInnen konnten wegen der Corona-bedingten Beschränkungen nicht persönlich anwesend sein, waren aber durch zahlreiche Videobotschaften präsent, die für viel Rührung sorgten. Gute Laune hingegen verbreiteten die verschiedenen Beiträge des Kollegiums. Das Schlusswort brachte es auf den Punkt: "Im Leben vieler SchülerInnen hast Du nicht eine Spur hinterlassen, sondern eine ganze Autobahn!"

Wir danken unserer ehemaligen Schulleiterin für alles, was sie für unsere Schule getan hat und wovon wir noch viele Jahre profitieren werden.


Talentscouting

Talentscouting an der Abteilung Marienberg

Frau Reichmann vom Kooperationspartner des EBK Neuss, der Heinrich Heine Universität Düsseldorf, konnte endlich wieder persönlich begrüßt werden. 
Bis in die Nachmittagsstunden informierte sie interessierte SchülerInnen ganz individuell über Möglichkeiten nach dem Abitur und unterstütze sie bei der Findung der richtigen Berufs- bzw. Studienwahl.

 

 

Eifelfahrt

KlassenfahrtGeGy13Mit großer Begeisterung absolvierte die GeGy13 der Abteilung Marienhaus vom 06. bis zum 10.09. ihre Ausbildungsfahrt "Abenteuer- und Erlebnissport" im wunderschönen Simmerath-Woffelsbach. Unter besten klimatischen Bedingungen konnten sich die Teilnehmer:innen neben Outdoor-Aktivitäten, wie Felsklettern, Wandern und "Feuer-Machen", auch in der Planung und Leitung eines Zeltlagers einüben. Dabei zählte der gemeinsame Küchenspaß mit lauter Musik zu den absoluten Highlights. In langer Erinnerung bleiben wohl auch die zahlreichen Momente rund um das Lagerfeuer. Nach der gelungenen Premiere hoffen wir, auch allen folgenden Klassen diesen sensationellen Eifelspaß bieten zu können.

 

 

Rezertifizierung als Europaschule

Urkunde_RezertifizierungJetzt ist es mit einer Urkunde bestätigt. Das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss ist für weitere fünf Jahre mit dem Datum vom 22.6.2021 als Europaschule rezertifiziert.

Frisch eingetroffen dürfen sich sowohl LehrerInnen als auch SchülerInnen und Studierende über die Urkunde freuen, die nun in beiden Abteilungen einen Ehrenplatz erhält.

 

 

 

Matheprojekt

Im aktuellen Schuljahr begann der Mathematikunterricht im Pädagogikgymnasium unserer Schule besonders handlungsorientiert. Neben fachlichem Modellieren und Abstrahieren musste auch geschraubt, geklebt und bemalt werden.
Am Beispiel einer Spidercam im Fußballstadion modellierten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Mathelehrerin Esther Wolters die Bestimmung von Punkten und Geraden im dreidimensionalen Raum. Die erstellten Modelle sollen weiter genutzt werden, um in der Unterrichtsreihe “Vektorielle Darstellung von Vektoren in 3D“ die fachlichen Inhalte anschaulich darzustellen und zu erarbeiten. Einen kurzen Film über das Projekt finden Sie hier.


Abschied

PfarrerAm 27.08. endete die Amtszeit unseres Schulpfarrers Guido Dalhaus. Seit 2012 war er segensreich an unserer Schule tätig – als Priester bei den Schulgottesdiensten, als Religionslehrer im Unterricht, als Kollege im Lehrerzimmer, als Ansprechpartner bei vielen kleinen und großen Sorgen oder Organisator von Besinnungstagen.
Coronabedingt konnte nicht die ganze Schulgemeinde von ihm Abschied nehmen, deswegen feierte nur das Lehrerkollegium mit ihm den Abschlussgottesdienst – fast auf den Tag genau wie bei seinem Amtsantritt vor 9 Jahren.

Wir danken ihm von Herzen für seinen unermüdlichen Dienst und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn als Seelsorger alles erdenklich Gute.


Neuer Stellvertreter Stellvertreter
Mitten in den Ferien, am dem 01.08., trat Herr Carsten Petermann seinen neuen Dienst als
stellvertretender Schulleiter unserer Schule an. Herr Petermann war vorher Lehrer in Mönchengladbach und unterrichtet die Fächer Mathematik, Chemie und kath. Religion.

Wir freuen uns Herrn Petermann begrüßen zu dürfen und wünschen ihm eine erfolgreiche und schöne Zeit an unserer Schule, vor allem aber Gottes Segen.

 

10 Jahre Europaschule

Mit großer Freude und Begeisterung durfte das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss die Rezertifizierung als Europaschule erleben.
In einer umfangreichen Präsentation konnte das Europateam überzeugen und die vielfältigen Aspekte in der Umsetzung des europäischen Gedankens darlegen.

Rezertifizierung_europaschuleEBKNeussSeit der Zertifizierung 2011 konnte das Berufskolleg sein Angebot als Europaschule ständig erweitern und intensivieren.
Auch in Zeiten von Corona wurde das Leben als Europaschule vor allen mit digitalen Veranstaltungen, wie z.B. bei der Veranstaltung der Denkwerkstatt Berlin „EUROSOC#DIGITAL“, lebendig.


Natürlich hoffen alle, dass im nächsten Schuljahr auch wieder Auslandpraktika und Austauschprogramme möglich sind.

 

 

 

Das Beratungsangebot des erzbischöflichen Berufskollegs Neuss Abteilung MarienhausBeratung

Die Beratung unserer Schülerinnen und Schülern sowie ihrer Erziehungsberechtigten ist grundsätzliche
Aufgabe aller Klassen- und Fachlehrer unserer Schule.
Wir Beratungslehrerinnen ergänzen und intensivieren diese Beratungstätigkeit. Sowohl schulische als auch persönliche Themen können zum Gesprächsinhalt der Beratung werden. Den Beratungsprozess verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe und möchten den Rat suchenden Schülerinnen und Schülern Anregung, Begleitung und Unterstützung auf ihren Wegen zu eigenen Lösungen anbieten.
Beratung1

Dabei orientieren wir uns in unserer Vorgehensweise vorrangig an Methoden der systemischen Beratung. Unsere Kooperationen mit einer Reihe von außerschulischen Institutionen ermöglichen es uns, bei komplexeren Problemen an entsprechende Fachberatungsstellen zu vermitteln, um kompetente, langfristige Beratung zu ermöglichen.

Frau Zinner übernimmt an unserer Schule ausschließlich den Schwerpunktbereich „Berufswahl- und Schullaufbahnberatung“. 


Beratungstermine können jederzeit im Sekretariat oder direkt mit den Beratungslehrerinnen vereinbart werden. Um eine Freistellung vom Unterricht zu vermeiden, finden die Gespräche in der Regel nach der achten Stunde statt.


Ihr Beratungsteam